Jugendtraining 2019Vereinsmeisterschaft 2020Jugendtraining 2017Bundesliga 2022Jugendtraining 2017Bundesliga 2022Jugend Vereinsmeisterschaft 2021

Lokal-Derby und Auswärtssieg am letzten Wochenende


Bild zur Meldung: Maria Panarina und Katerina Cechova vom TTK Großburgwedel wollen am am Samstag beim Heimspiel gegen Salmünster ihre erfolgreiche Doppelbilanz fortsetzen

Die TTKG Damen haben ein siegreiches Wochenende hinter sich.

 

Über das letzte Wochenende hatten die Damen des TTK Großburgwedel wieder zwei Punktspiele in der 3. Tischtennis-Bundesliga. Am Samstag war das viel erwartete Heim-Derby gegen den Nachbarverein MTV Engelbostel-Schulenburg und am Sonntag ein Auswärtsspiel gegen den VfL Kellinghusen, einen bekannten Gegner der vergangenen Jahre.

 

Das Heimspiel war eins, auf das beide Mannschaften gespannt waren. Engelbostel stellt zum ersten Mal eine Mannschaft in der Bundesliga und durch die geografische Nähe der beiden Vereine war die Halle voll, insgesamt 85 Zuschauer*innen feuerten die Spielerinnen an.

Bereits im Doppel konnte der TTK einen Vorsprung aufbauen, beide Spiele wurden gewonnen, wobei das Doppel Rahmo/Hajok (TTKG) gegen Hud/Stefanska (Engelbostel) besonders spannend mit fünf engen Sätzen an die Heimmannschaft ging.

Auch in den Einzeln ging es spannend weiter. Bei Aida Rahmo sah es lange nach einem Sieg aus, zweimal lag sie vorne, im ersten Satz 10:7 und im dritten Satz 10:6, aber leider konnte sie ihre Chancen nicht verwandeln und unterlag ihrer Gegnerin, der noch ungeschlagenen Veronika Hud, am Ende deutlich mit 0:3 Sätzen. Im unteren Paarkreuz gingen beide Spiele in den fünften Satz, wobei Maria Panarina (TTKG) gegen Faustyna Stefanska mit 11:9 ihren fünften Satz gewann, und ihre Teamkollegin Katerina Cechova gegen die ehemalige Burgwedelerin Jessika Xu mit 10:12 ebenfalls im fünften Satz verlor. Jetzt stand es 4:2 für den TTK Großburgwedel.

Dann verlor Caroline Hajok, Burgwedels Nummer eins, mit 1:3 gegen Hud, und Aida Rahmo gewann ihr Spiel, so dass es beim Stand von 5:3 in die letzten Einzel ging. Es wurde, einem Derby würdig, nochmal richtig gefightet. Panarina gewann dann klar mit 3:0 gegen Xu und beendete somit das Spiel beim Endstand von 6:3. Insgesamt hält Teamchef Junker das Ergebnis für gerecht und freut sich, dass sein Team Engelbostel die erste Niederlage der Saison beschert hat.

Nach diesem Sieg war die Mannschaft im Flow und es ging in ähnlicher Manier am Sonntag weiter beim Auswärtsspiel beim VfL Kellinghusen. Insgesamt wurde nur ein Doppel und ein Einzel verloren und ein klarer 6:“ Sieg eingefahren. Damit brachten die Tischtennis-Damen aus Großburgwedel am Wochenende wichtige 4 Punkte nach Hause und stehen nun auf Tabellenplatz 3 in der 3. Bundesliga.

Am Samstag, 26.11., um 14 Uhr trifft die Mannschaft des TTKG in einem Heimspiel nun auf den TTC Salmünster 1950. Das verspricht ein hartes Spiel zu werden. Salmünster steht zwar momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz, allerdings mussten sie in den ersten vier Partien auf ihre starke Nummer ein, Kaushani Nath, verzichten. Inzwischen laufen sie aber in Bestbesetzung auf und haben am letzten Wochenende sogar den Tabellenführer aus Holzbüttgen geschlagen.