Bundesliga 2022Jugendtraining 2017Vereinsmeisterschaft 2020Jugendtraining 2017Jugendtraining 2019Jugend Vereinsmeisterschaft 2021Bundesliga 2022

Leopold bei Bezirksrangliste Vierter


Bild zur Meldung: Leopold Zickler vom TTK Großburgwedel - 1. von rechts - belegt Platz 4 bei der Bezirksrangliste der Jugend U11

Leopold Zickler vom TTK Großburgwedel schafft überraschend Platz 4

Nachdem Leopold Zickler vom TTKG bei seinem Wettkampf-Debüt vor zwei Wochen bei der Regions-Endrangliste des TTVRH (Tischtennis Verband der Region Hannover) in Hänigsen überraschend Bronze holte und damit die Qualifikation zur Bezirksrangliste des Tischtennis Bezirksverband Hannover schaffte, legte er am vergangenen Wochenende gleich die nächste Überraschung hin. Er erreichte bei der Bezirksrangliste in Duingen Platz vier und hat so eine kleine Chance auf die Nominierung zur Landesrangliste im September. Zwar sind nur die Plätze eins und zwei automatisch qualifiziert, aber es kommt gerade bei der Altersklasse U11 immer wieder einmal vor, dass Teilnehmer ausfallen und andere Spieler nachrücken. „Die Chance auf eine Teilnahme ist durchaus realistisch“, so der Sportwart Alexander Thomas.

Gespielt wurde in 6er-Gruppen, jeder gegen jeden. Leopold spielte sich dort auf Platz zwei vor und musste sich nur dem Sieger der Regions-Endrangliste Benno Dettmer (1088 TTR-Punkte) vom SV Arminia Hannover geschlagen geben, der am Ende zweiter der Bezirksrandliste wurde. In den vier anderen Partien gewann er souverän und gab insgesamt nur einen einzigen Satz ab.

In der Endrunde konnte der Burgwedeler Newcomer sich zunächst gegen Yu Houtong vom TSV Barsinghausen mit 3:1 durchsetzen. Es begann allerdings mit Schwierigkeiten, denn Yu spielte ihn immer wieder mit viel Schnitt an. Den ersten Satz verlor Zickler mit 12:14, und den zweiten gewann er nur knapp mit 12:10. Dann aber hatte er den Unterschnitt des Gegners im Griff und setze sich sicher mit 11:2 und 11:3 durch.

Das Spiel gegen den Drittplatzierten Julian Niemeyer (1053 TTR-Punkte) vom SV Marienwerder war dann entscheidend. Den ersten Satz gewann Niemeyer 11:7, den zweiten und dritten dann Zickler mit 11:7 und 11:9. Im vierten Satz lag der Großburgwedeler mit 5:9 hinten, holte dann aber auf und führte mit 10:9, hatte somit sogar Matchball. Aber leider ging der Satz verloren. Den folgenden fünften und letzten Satz holte sich der Marienwerder Spieler dann klar mit 11:3 und entschied die Party letztlich doch noch für sich.

Gegen den späteren Sieger der Rangliste, Jonah Hebel (1073 TTR-Punkte) vom TSV Heisede, hatte Leopold Zickler keine Chance und verlor klar in drei Sätzen mit 8:11, 6:11 und 8:11. Hebel dominierte das Turnier klar und gab mit 21:0 Sätzen nicht einen einzigen Satz verloren. Nun folgt für die Tischtennis-Jugend die verdiente Sommerpause, weiter geht’s dann mit den Punktspielen in der Liga nach den Ferien.

Weitere Informationen